ZONAS MULTIPROPOSITO CON DESCUENTOS PUENTUALES 10%
DESCUENTOS PUNTUALES 10%

Ist CBD Legal?

Ist CBD Legal?

Bei der Frage nach der Legalität von CBD gilt es drei Elemente zu berücksichtigen: Besitz, Vertrieb und Konsum. Wichtig ist, jedes Produkt einzeln zu überprüfen. Was bei einigen Artikeln legal ist, ist es bei anderen nämlich nicht.

Sie sind noch nicht wirklich mit CBD vertraut? CBD ist das am häufigsten vorkommende Molekül der Hanfpflanze (Cannabis sativa). Aufgrund seiner potenziell positiven Wirkungen auf den Menschen und der Tatsache, dass es nicht psychoaktiv ist, ist es von großem Wert. Jüngste Forschungen zeigen, dass CBD ein starker Verbündeter bei der Linderung von Muskelschmerzen, der Verringerung von Entzündungen sowie dem Abbau von Ängsten und dem Stress sein kann. Grund dafür ist, dass es den Körper in einen Zustand des allgemeinen Wohlbefindens versetzt – also ein wertvolles Mittel für die körperliche und geistige Gesundheit.

DAS EINHEITSÜBEREINKOMMEN VON 1961: LEGALITÄT VON CBD

Das Einheitsübereinkommen über Betäubungsmittel von 1961 legt fest, dass der Konsum, der Besitz und der Vertrieb von Cannabis sowie dem daraus gewonnen Harz und Extrakt aufgrund seiner psychotropen Wirkung illegal ist. Das ist durchaus nachvollziehbar, denn es verändert die Wahrnehmung des Konsumenten. Aber was ist mit CBD? Laut spanischer Arzneimittelbehörde gelten Cannabispflanzen mit einer THC-Konzentration von weniger als 0,2 % nicht als Betäubungsmittel. Eben diese Pflanzen wurden (in vielen Fällen) verändert, um den THC-Gehalt zu senken und den CBD-Gehalt zu erhöhen.

Andererseits wurde CBD auch nicht in die „Liste der in Nahrungsergänzungsmitteln zugelassenen Stoffe“ aufgenommen, die auf der Grundlage einer Richtlinie des Europäischen Parlaments, in der die für den menschlichen Verzehr geeigneten Vitamine und Mineralien aufgeführt sind, in nationales Recht umgesetzt wurde. Die AECOSAN (Spanische Agentur für Lebensmittelsicherheit und Ernährung) hat die regionalen Verwaltungen angewiesen, das Inverkehrbringen von CBD-haltigen Produkten, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind, auszusetzen. Für die Händler bedeutet das eine Situation der Unsicherheit, da sie es so mit einer rechtlichen Grauzone zu tun haben.

Die Europäische Kommission empfiehlt, dass staatliche Stellen die Kontrolle über Lebensmittel mit Hanfextrakten übernehmen sollen, genauer genommen über CBD. Aufgrund dieser regelrechten Ablehnungswelle versuchen die Marken in Spanien und in den meisten Ländern der Europäischen Union, ihre Produkte mit Hanfextrakt legal zu verkaufen. Erreicht wird dies, indem sie sich auf kosmetische Produkte, Produkte für den professionellen Gebrauch und Produkte für die topische bzw. äußere Anwendung beschränken. Gewartet wird auf eine künftige rechtliche Regelung, die CBD als Konsumprodukt zulässt und die therapeutischen Vorteile für den Verbraucher anerkennt.

Die neuesten Schlussfolgerungen der Weltgesundheitsorganisation zu CBD weisen darauf hin, dass CBD nicht gefährlich ist und ein hohes medizinisches und therapeutisches Potenzial besitzt. Die Legalisierung von CBD wird vor allem durch den Mangel an klinischen Studien unterbunden. Und das obwohl zahlreiche präklinische Studien zeigen, dass CBD zur Behandlung von Angstzuständen, Depressionen, Schmerzen, Arthritis, Übelkeit, Infektionen und Entzündungen geeignet ist – sowohl bei topischer Anwendung als auch bei oraler Einnahme.

SO SEHEN WIR BEI BEEMINE LAB DIE ZUKUNFT DER LEGALISIERUNG VON CBD

Ob CBD in Spanien legal sein wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Eine andere Möglichkeit, die wir in Erwägung gezogen haben, wäre eine Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung, bei der wir uns darum bemühen, dass eine europäische Verwaltungsbehörde eines Mitgliedslandes unser Produkt als Verbrauchsmaterial anerkennt und uns erlaubt, es zu vermarkten. Dank der Vereinbarung könnte es theoretisch dann auch in Spanien vertrieben werden.

Interessant wird sein, zu sehen, wie sich der Markt in hochindustrialisierten Ländern mit einer sehr hohen Lebensqualität entwickelt. In Kanada wurde der Cannabiskonsum für Freizeitzwecke in diesem Jahr legalisiert. Das löste einen so großen Boom aus, dass heute selbst Unternehmen vom Kaliber Coca-Cola oder Walmart die Vermarktung von CBD-Produkten in Erwägung ziehen.

Die gute Nachricht ist, dass wir unser Produkt vermarkten dürfen. Unsere Vision ist allerdings eine Zukunft, in der Hersteller und Händler in einem vernünftigen Rechtsrahmen mit der öffentlichen Verwaltung zusammenarbeiten können, um den Verbrauchern Produkte natürlichen Ursprungs zu liefern, die ihre Lebensqualität und gleichzeitig unsere Beziehung zur Umwelt deutlich verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CBD, Ihr täglicher Moment der Natur.
Entdecken Sie alle unsere Produkte
Zum Shop gehen
Cuando la tecnología y la naturaleza se unen, el resultado es BEEMINE
Tienda

Abonnieren Sie den Newsletter

usercartmagnifiercrosschevron-downplus-circle
0
    0
    Mein Wagen
    Der Wagen ist leerZurück zum Shop