ZONAS MULTIPROPOSITO CON DESCUENTOS PUENTUALES 10%
DESCUENTOS PUNTUALES 10%

Kann CBD bei Rückenschmerzen helfen?

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten medizinischen Problemen, von denen 80 % der Weltbevölkerung irgendwann in ihrem Leben betroffen sind.

Rückenschmerzen betreffen den Bewegungsapparat, können an jeder Stelle des Rückens auftreten und treten in der Regel akut auf, dauern Tage oder Wochen an und klingen spontan wieder ab, ohne ein ernsthaftes Gesundheitsproblem darzustellen.

Es gibt jedoch chronische Erkrankungen, die länger als drei Monate andauern und die Lebensqualität der Betroffenen stärker beeinträchtigen können.

Die häufigsten Rückenschmerzen betreffen den oberen und unteren Rücken:

Die Ursachen: Wie CBD gegen Rückenschmerzen wirkt

Rückenschmerzen sind in der Regel unspezifisch und können durch Überanstrengung, plötzliche Bewegungen und Fehlhaltungen bei der Arbeit oder in der Ruhephase verursacht werden, die die Entstehung von Kontrakturen, Entzündungen und Beschwerden begünstigen. Auch das fortschreitende Alter ist ein Risikofaktor.

Manche Rückenschmerzen sind problematischer, weil sie neuropathischen Ursprungs sind, verursacht durch Arthrose, Bandscheibenvorfälle oder Nervenentzündungen wie Ischias. Es gibt auch Rückenschmerzen, die durch systemische Krankheiten wie Spondylitis ankylosans und Osteoporose verursacht werden.

CBD bei Nackenschmerzen und Schmerzen im unteren Rücken

Zur Vorbeugung und Behandlung von leichten Rückenschmerzen ist es ratsam, bestimmte Dehnungen und Übungen durchzuführen und zu versuchen, sich auszuruhen, während man die täglichen Aktivitäten beibehält und lange Bettruhe vermeidet. In den ersten 48 Stunden kann es hilfreich sein, kalte Kompressen anzulegen, während später Wärme angewendet werden kann. Unsere CBD-Cremes mit Erkältungseffekt werden Ihnen in diesen ersten Phasen helfen.

Sie können sich auch an Physiotherapeuten oder Masseure wenden und schmerzlindernde und entzündungshemmende Produkte natürlichen Ursprungs sowie Medikamente zur inneren und/oder äußeren Anwendung verwenden.

Tritt keine Besserung ein, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der entsprechende Tests durchführt.

(1)(2)(3)(4)(5)

Cuida tu dolor de espalda con CBD

CBD-Öl gegen Rückenschmerzen

Das Endocannabinoid-System, das für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts unseres Organismus verantwortlich ist, steht in enger Beziehung zum Nervensystem, zum Muskel-Skelett-System und zum Kreislaufsystem und beeinflusst Entzündungs- und Schmerzprozesse (8).

CBD-Öl kann aufgrund seiner Fähigkeit, die Funktion des Endocannabinoid-Systems zu stimulieren, dank seiner verschiedenen Eigenschaften und Wirkungen ein sehr wertvolles Mittel zur Linderung von Rückenschmerzen sein:

El aceite de cbd ayuda contra todo tipo de dolores musculares. Descubre sus beneficios y propiedades.

Klinische Fälle von CBD-Einsatz bei Rückenschmerzen

Obwohl eine aktuelle klinische Studie zu Rückenschmerzen keine Verbesserung durch eine einmalige orale Einnahme von 400 mg CBD gezeigt hat (14), gibt es Beobachtungsstudien zu Kreuzschmerzen, in denen Verbesserungen bei Schmerzen, Stress und Angst durch die Einnahme von CBD sowohl innerlich als auch äußerlich beobachtet wurden (15) (16).

Auch die innerliche Anwendung von CBD trägt nachweislich dazu bei, den Konsum von Opioiden zu reduzieren (17).

Viele Studien über Cannabis und Rückenschmerzen haben deutliche Verbesserungen gezeigt, wenn CBD in Kombination mit THC verwendet wird, da die Synergie zwischen den beiden Phytocannabinoiden ihre analgetische Wirkung verstärkt und besonders bei neuropathischen Schmerzen wirksam ist (18).

Wie viele CBD-Tropfen nehme ich bei Rückenschmerzen ein?

Verschiedene CBD-Produkte können zur Linderung von Rückenschmerzen sowohl innerlich (in Spanien nicht geregelt) als auch äußerlich angewendet werden.

SCHLUSSFOLGERUNGEN

Dank seiner schmerzlindernden, entzündungshemmenden und entspannenden Wirkung kann CBD dazu beitragen, die Symptome von akuten und chronischen Rückenschmerzen zu lindern, die Erholung sowie die körperliche und geistige Regeneration zu erleichtern und die Lebensqualität und die tägliche Funktionalität zu verbessern.

IST CBD SICHER? VORSICHTSMASSNAHMEN

CBD ist eine sehr sichere Substanz, auch wenn sie in großen Mengen konsumiert wird. Allerdings ist Vorsicht geboten, wenn man Medikamente einnimmt oder unter Herz- oder Blutdruckproblemen leidet. Aus diesem Grund ist es in diesen Fällen immer ratsam, sich an einen Arzt zu wenden.

MÖGLICHE NEBENEFFEKTE

Die Nebenwirkungen sind in der Regel leicht bis mäßig und können Müdigkeit, Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Schwindelgefühl und Appetitlosigkeit umfassen.

Bibliographie:

  1.  https://medlineplus.gov/spanish/backpain.html
  2.  https://www.nhs.uk/conditions/back-pain/
  3.  https://www.rheumatology.org/I-Am-A/Patient-Caregiver/Diseases-Conditions/Living-Well-with-Rheumatic-Disease/Dolor-de-Espalda
  4. https://medlineplus.gov/spanish/ency/article/003025.htm
  5. https://espanol.ninds.nih.gov/es/trastornos/forma-larga/dolor-lumbar
  6. Burstein S. Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorganic & Medicinal Chemistry. 2015 Apr;23(7):1377-1385.
  7. Hobbs, Jack & Vazquez, Allegra & Remijan, Nicholas & Trotter, Roxanne & McMillan, Thomas & Freedman, Kimberly & Wei, Yuren & Woelfel, Keith & Arnold, Olivia & Wolfe, Lisa & Johnson, Sarah & Weir, Tiffany. (2020). Evaluation of pharmacokinetics and acute anti?inflammatory potential of two oral cannabidiol preparations in healthy adults. Phytotherapy Research. 34. 
  8. https://www.fundacion-canna.es/sistema-endocannabinoide
  9. Mlost, J., Bryk, M., & Starowicz, K. (2020). Cannabidiol for Pain Treatment: Focus on Pharmacology and Mechanism of Action. International journal of molecular sciences, 21(22), 8870. 
  10. Rojas-Valverde D. (2021). Potential Role of Cannabidiol on Sports Recovery: A Narrative Review. Frontiers in physiology, 12, 722550. 
  11. Isenmann, E., Veit, S., Starke, L., Flenker, U., & Diel, P. (2021). Effects of Cannabidiol Supplementation on Skeletal Muscle Regeneration after Intensive Resistance Training. Nutrients, 13(9), 3028.
  12. Baranowska-Kuczko, M., Koz?owska, H., Kloza, M., Sadowska, O., Koz?owski, M., Kusaczuk, M., Kasacka, I., & Malinowska, B. (2020). Vasodilatory effects of cannabidiol in human pulmonary and rat small mesenteric arteries: modification by hypertension and the potential pharmacological opportunities. Journal of hypertension, 38(5), 896–911. 
  13. Henson, J. D., Vitetta, L., Quezada, M., & Hall, S. (2021). Enhancing Endocannabinoid Control of Stress with Cannabidiol. Journal of clinical medicine, 10(24), 5852. 
  14. Bebee, B., Taylor, D. M., Bourke, E., Pollack, K., Foster, L., Ching, M., & Wong, A. (2021). The CANBACK trial: a randomised, controlled clinical trial of oral cannabidiol for people presenting to the emergency department with acute low back pain. The Medical journal of Australia, 214(8), 370–375. 
  15. Xantus, G., Zavori, L., Matheson, C., Gyarmathy, V. A., Fazekas, L. M., & Kanizsai, P. (2021). Cannabidiol in low back pain: scientific rationale for clinical trials in low back pain. Expert review of clinical pharmacology, 14(6), 671–675.
  16. Eskander, J. P., Spall, J., Spall, A., Shah, R. V., & Kaye, A. D. (2020). Cannabidiol (CBD) as a treatment of acute and chronic back pain: A case series and literature review. Journal of opioid management, 16(3), 215–218.
  17. Nielsen, S., Sabioni, P., Trigo, J. M., Ware, M. A., Betz-Stablein, B. D., Murnion, B., Lintzeris, N., Khor, K. E., Farrell, M., Smith, A., & Le Foll, B. (2017). Opioid-Sparing Effect of Cannabinoids: A Systematic Review and Meta-Analysis. Neuropsychopharmacology : official publication of the American College of Neuropsychopharmacology, 42(9), 1752–1765. 
  18. Kim, T. E., Townsend, R. K., Branch, C. L., Romero-Sandoval, E. A., & Hsu, W. (2020). Cannabinoids in the Treatment of Back Pain. Neurosurgery, 87(2), 166–175. 
usercartmagnifiercrosschevron-downplus-circle
0
    0
    Mein Wagen
    Der Wagen ist leerZurück zum Shop